Wir berichten über die Arbeit unseres Vereins im Jahr 2011. Unverändert sehen wir unsere Aufgaben im Bereich der Betreuung von Wartepatienten und Transplantierten sowie in der Öffentlichkeitsarbeit zur Aufklärung über die Organspende.

 

Auch im zweiten Jahr unseres Bestehens haben wir ein Veranstaltungsprogramm für unsere Vereinsmitglieder angeboten.

Dazu gehörten 2 Bowlingveranstaltungen in Markkleeberg im Frühjahr und im Herbst (jeweils 40 Teilnehmer), eine Wanderung durch den Rabenauer Grund bei Dresden, einen Themenausflug nach Dresden, eine Radtour durchs Leipziger Umland.
Zum Jahresabschluss haben wir erstmalig in Leipzig ein Kochevent organisiert, bei dem es Showvorführungen und sachdienliche Tipps rund um das Thema „Gesunde Ernährung nach Transplantation“ gab.
Insgesamt haben 150 Vereinsmitglieder und Gäste  unsere Veranstaltungen im Jahr 2011 besucht.

Auch im Herzzentrum haben wir für die Patienten der HTX-Station, die auf ein Herz warten, einiges organisiert. Eine willkommene Abwechslung war das im Juli kurzerhand organisierte „TX-Grillen“, wo wir im Innenhof des Herzzentrums ein paar Roster für die Wartepatienten grillten.

Gemeinsam mit dem Herzzentrum Leipzig organisierten wir einen Ausflug von Transplantierten und Warte-(Kunstherz-)-Patienten nach Dortmund zum Besuch einer Sportveranstaltung.

Zur Weihnachtszeit im Dezember haben wir wieder für die Patienten, die die Wartestation nicht verlassen dürfen, eine kleine Feierstunde bei Stollen und Kaffee mit musikalischer Umrahmung organisiert.

Unsere im Vorjahr gestartete Schulinitiative Sachsen zur Aufklärung über Organspende in Schulen konnten wir mit großem Erfolg fortführen. In manchen Leipziger Schulen waren wir bereits zum zweiten Mal. Dennoch gibt es allein in Leipzig viele Schulen, die wir bisher noch nicht erreicht haben.
Während den Schulveranstaltungen haben wir unsere Umfrage zur Organspende fortgeführt und seit Beginn des Projektes über 1000 Schüler und Jugendliche erreicht.

Ein weiterer Höhepunkt unserer Öffentlichkeitsarbeit war die Teilnahme am 33. Evangelischen Kirchentag  am 3./4. Juni in Dresden. Dort besetzten wir gemeinsam mit dem Dialyseverband Sachsen, dem Bundesverband Niere e.V., dem Verein zur Förderung der Organspende und der DSO Region Ost einen Gemeinschaftsstand. Beim Kirchentag führten wir aus Anlaß des Tages der Organspende eine Podiumsdiskussion durch, die gut besucht war. An unserem Gemeinschaftsstand konnten wir zahlreiche Gespräche mit den Besuchern über das Thema Organspende führen. Dabei wurde von vielen Besuchern die Möglichkeit genutzt, gleich am Stand einen Organspendeausweis auszufüllen und laminieren zu lassen. Die gemeinsame Organisation der Teilnahme am Kirchentag war ein gutes Beispiel für die hervorragende Zusammenarbeit der Selbsthilfegruppen und -vereine auf dem Gebiet der Aufklärung über Organspende im Raum Leipzig/Sachsen.

Im August 2011 besuchten 2 Vorstandsmitglieder die Stiftung EUROTRANSPLANT in Leiden (Niederlande). Die Einladung war lange zuvor durch den medizinischen Direktor Dr. Axel Rahmel erfolgt, der nach einer kurzen Führung viel über seine Arbeit erzählte. Extra für die Gäste hatte er einen kleinen Vortrag von zwei Mitarbeiterinnen organisiert, die ausführlich und transparent über die Arbeitsabläufe bei der Vermittlung der Spenderorgane informierten. Zum Abschluss durften wir noch das Allokationsbüro besichtigen, wo die Angebote eingehen und die Organe vermittelt werden.

Am 20. September 2011 fand in Halle die jährliche Festveranstaltung zur Baumpflanzung im Park des Hoffens, Erinnerns und des Dankens auf der Saline-Halbinsel statt. Durch die Mitglieder unseres Vereins wurde als Zeichen des Dankes und der Anerkennung für die unbekannten Organspender sowie als Hoffnungszeichen für die auf eine Organspende wartenden Menschen ein Spitzahorn-Baum im Park gepflanzt.

Am 6./7. Oktober 2011 fand in Regensburg die jährliche Tagung der Deutschen Transplantationsgesellschaft (DTG) sowie des Arbeitskreises Transplantationspflege (AKTX e.V.) statt, welche durch 2 Vorstandsmitglieder besucht wurde, die sich über Neues in diesem Bereich informierten. Im Rahmen einer Posterausstellung wurde unser Ernährungsflyer präsentiert, der auf reges Interesse der Teilnehmer traf.


Wir danken folgende Personen und Firmen, die durch Spenden im Jahr 2011 unsere Arbeit unterstützt haben:
Herzzentrum Leipzig GmbH, Architektur- und Ingenieurbüro Hofmann & Hoffmann Leipzig, Astellas Pharma GmbH München, Roche Pharma AG Grenzach-Wyhlen, Herr U. Winkler Leipzig, Familie Preuß Nichtewitz, Herr W. Ebert Schleiz, Oecher Design Medienagentur Aachen / Leipzig, Biotest AG Dreieich, Fam. Filip Sangerhausen, Herr Reyk-Peter Klett Effizienztrainer Leipzig, Katholische Studentengemeinde Leipzig, Fam. Pörschmann Zeitz, Frau S. Schulze Magdeburg, Dr. Mertens, Kohnle & Partner Steuerberatungsgesellschaft Leipzig, Fa. Thoratec Essen / Huntington GB, Herr Klaus Wiederer Kolitzheim.

Wir blicken zurück auf ein erfolgreiches Jahr 2011 und danken allen Mitgliedern, die dies durch ihr ehrenamtliches Engagement möglich gemacht haben.

Elke Scholz-Zeh
Vorstandsvorsitzende
des HLTX e.V.

 

Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website komfortabler zu gestalten.