Vom 09.-12.05.13 fanden in Osterburg / Stendal die 34. Offenen Deutschen Meisterschaften der Transplantierten & Dialyspatienten statt.

Wie jedes Jahr wurden die Meisterschaften durch den Verein TransDia e.V. ausgerichtet. Unterkünfte waren in der Sportschule Osterburg, die Wettkämpfe fanden zum Teil in Osterburg und auch in Stendal statt.

Unser Verein trat erstmals mit einem Team von 4 Aktiven an.

 

     

 

Zuerst ging Th. Bergmann am Freitag für uns als Schwimmer an den Start. Er konnte bei seiner ersten Teilnahme an den Meisterschaften auf Anhieb eine Gold- und eine Silbermedaille im Brustschwimmen (50 u. 100m) holen.

Die anderen Vereinsmitglieder traten beim Radrennen an, dass ebenfalls am Freitag stattfand. Es war ein gut besetztes Rennen mit spannendem Verlauf. Bereits kurz nach dem Start versuchten sich die Südtiroler Gaststarter an die Spitze zu setzen, was ihnen jedoch nicht gelang. In der Folge bildete sich eine Spitzengruppe von 6 Fahrern, die sich absetzen konnten. Kurz vor dem Ziel am Schlussanstieg begann der Kampf um die Spitze erneut, 3 Fahrer fuhren einen kleinen Vorsprung heraus und machten die Plätze der Gesamtwertung unter sich aus.

In der Einzelwertung der Altersklassen belegten Th. Schladitz und K. Zeh jeweils Silber und D. Pörschmann Bronze.

 

         

 

Alle Aktiven unseres Vereins konnten Podestplätze belegen - ein erfolgreiches Wochenende für unsere Sportler.

Es waren gelungene Spiele, die eindrucksvoll unter Beweis stellten, dass Transplantierte & Dialysepatienten durchaus sehr gute sportliche Leistungen vollbringen können. Ein großes Dankeschön für die sehr gute Organisation geht an die Gastgeberfamilie Kumpe und die Organisatoren von TransDia.

 

Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website komfortabler zu gestalten.